schreiben

NaNoWriMo 2014: Zwischenbericht

Diese Woche keine Montagsfrage und heute auch nur ein kurzer Zwischenbericht zum NaNoWriMo. Heute ist der 14. Tag des Schreibmarathons, also fast Halbzeit. Jeden Tag das Tagesziel (= 1.667 Wörter) zu erreichen, ist eine ziemliche Aufgabe. Hin und wieder habe ich ja schon berichtet, wenn ich meilenweit vom Tagesziel entfernt war. Alles in allem sieht meine Statistik aber ganz gut aus.

Vom Inhaltlichen her entwickelt sich Frei sein mit Freytag irgendwie anders als geplant. Das sollte mich nicht weiter überraschen, weil das ja meistens so ist und so lange die groben Eckpunkte stehen, mache ich mir noch keine Sorgen. Ich will mich der Kreativität ja nicht absichtlich in den Weg stellen, nur um bei meinem Plan zu bleiben. Dafür ist der Plan nicht da.

Etwas neidisch linse ich auf meine Writing Buddies, die alle schon mehr Wörter geschrieben haben als ich. Andererseits ist das ein so guter Ansporn, dass ich bis jetzt jeden Tag zumindest ein bisschen was geschrieben habe, um nicht noch weiter ins Hintertreffen zu geraten. Und genau darum soll es beim NaNoWriMo ja auch gehen: Jeden Tag zu schreiben, um den ersten Entwurf schnellstmöglich fertig zu bekommen. Ob das dann bei der Überarbeitung alles so stehen bleibt, ist eine andere Frage.

Was kannst du nach ungefähr der Hälfte der Zeit für ein Zwischenfazit beim NaNoWriMo ziehen? Findest du die Statistiken deiner Writing Buddies eher motivierend oder frustrierend? Was sagt deine eigene Statistik?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s