OpenClipart-Vectors / pixabay
schreiben, Veröffentlichung

Euphorischer Statusbericht & ein bisschen »Heißkalt erwischt«

Ich habe eben die magische 100.000 Wörter-Grenze bei meinem aktuellen Manuskript geknackt – endlich, wie ich dazu sagen möchte, weil mich dieses Manuskript schon viel länger in seinen Fängen hält, als ursprünglich geplant. Urlaub, diverse Feiertage in Bayern (aufgrund der Anzahl eigentlich ein Grund zum Feiern – haha –, allerdings trägt das nicht gerade dazu bei, in einen routinierten Schreiballtag zu finden) und noch die eine oder andere berufliche und/oder private Verpflichtung haben mich ziemlich ausgebremst.

Aber – ABER – jetzt! Yay ^___^y

Zu dumm nur, dass das Manuskript eigentlich auf 100.000 Wörter angelegt war. Nach derzeitigem Stand werden es mehr. Schätzungsweise an die 110.000 Wörter in der Rohfassung. Was danach bei der Überarbeitung alles rausfliegt, steht auf einem anderen Blatt. Wobei ich die Hoffnung habe, dass es nicht so viel ist wie bei »Heißkalt erwischt« – da ist nämlich eine ganze Menge rausgeflogen (was ihr definitiv nicht hättet lesen wollen, glaubt mir).

Obwohl mich David und Luis gelegentlich ein wenig genervt haben (eine blöde Begleiterscheinung, wenn ich so lange an einer Geschichte sitze), bin ich nach dem Schreibfluss gerade so dermaßen in sie verknallt, dass ich mich total freue, sie noch dieses Jahr auf euch loszulassen. Geplant ist die Veröffentlichung zur Buch Berlin im November (was noch soooooo lange hin ist, aber wenn ich daran denke, was noch alles auf mich zukommt … auweia …).

Apropos Veröffentlichung – eigentlich wollte ich was zu »Heißkalt erwischt« schreiben, ups. Bei diesem Buch ist irgendwie der Wurm drin. Da ich schon mehrfach gefragt worden bin: Ja, der Print ist mittlerweile seit Anfang Mai erhältlich. Über den Cursed Shop und im Buchhandel solltet ihr das Buch ganz normal bestellen können. Ich weiß, dass Amazon es noch nicht gelistet hat, aber das sollte – wie bei so vielen anderen Sachen *seufz* – nur eine Frage der Zeit sein.

Auch die Notizbücher aus der Vorbestelleraktion (falls sich noch jemand daran erinnert XD) sollten demnächst verlost und verschickt werden.

Es tut mir sehr leid, dass dieses Mal alles so lange dauert, und hoffe, dass ihr trotzdem Spaß am Lesen hattet, habt oder haben werdet.

Ich gönne mir jetzt auch die eine oder andere Lesestunde auf dem Balkon in der Sonne, und zwar mit Sebastian Fitzeks »AchtNacht« 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s